Unser Verein

Im Jahr 1985 finden die ersten Gespräche der Vereinsgründer Norbert Paßlack und Lothar Schmöckel statt. Auf der Suche nach Möglichkeiten, Kung Fu auch in Oberhausen zu verbreiten, fällt die Entscheidung, einem bereits bestehenden Verein beizutreten. Beim SC Blau-Weiss Oberhausen 09/12 wird eine Unterabteilung gegründet, welche den Namen Tao-Chi erhält. Das erste Training findet am 9. August 1985 statt.

Der Wunsch nach Eigenständigkeit wächst im Laufe der nächsten Jahre und in einer Mitgliederversammlung wird beschlossen, einen eigenen Verein zu gründen. Die Gründungsversammlung findet am 16. April 1988 statt, Norbert Paßlack wird als 1. Vorsitzender gewählt, Lothar Schmöckel als 2. Vorsitzender. Am 1. Juli 1988 erfolgt die Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Oberhausen.

1998 übergibt Norbert Paßlack den Vereinsvorsitz an Karsten Schubert. Der mehrfache Deutsche Meister und Internationale Deutsche Meister im Bereich Leichtkontakt ist erfolgreichster Sportler seit Bestehen des Vereins.

Der Stil unseres Vereins heißt Kong Shou Dao. Dieser Stil wird zu den harten, äußeren Stilen gezählt. Äußere Stilrichtungen legen Wert auf die Schulung von Muskelkraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Abhärtung. Er enthält eine große Anzahl von Tritt-, Schlag-, Wurf- und Hebeltechniken. Die Schüler werden je nach Leistungsstand durch Gürtelfarben klassifiziert, je dunkler die Farbe, desto höher der Leistungsstand.

Neben dem traditionellen System beschäftigt sich der Verein auch mit Modern Wushu und der Turnierdisziplin Leichtkontakt.

Wir sind Mitglied der Deutschen Wushu Federation DWF, des einzigen offiziell anerkannten Fachverbandes für Kung Fu / Wushu in Deutschland.

Wir haben zahlreiche Landesmeister und Deutsche Meister hervorgebracht und waren Ausrichter der Landesmeisterschaften 2001 und 2005 sowie der Deutschen Meisterschaften 2002 der DWF!